ASA

Zur Homepage von ASA

 

Was ist ASA?

Von der ASA-Homepage:

 

Das ASA-Programm – Ziele und Visionen

ASA = Lernen + Erfahren + Bewegen

Das ASA-Programm ist ein Netzwerk, das weltweit Menschen, Projekte und Initiativen verbindet und sich für eine nachhaltige und sozial gerechte globale Entwicklung einsetzt.
Das ASA-Programm ist ein dynamisches Lernprogramm zur Ausbildung von gesellschafts- und entwicklungspolitisch interessierten, weltoffenen und kritisch nachfragenden Menschen.

LERNEN

  • Wissen erwerben, aber auch kritische Fragen stellen
  • sich austauschen und gemeinsam neue Ideen entwickeln
  • den eigenen Lernprozess aktiv mit gestalten
  • sich mit der eigenen Rolle auseinandersetzen
  • fragen, zuhören und mitdiskutieren

ERFAHREN

  • … wie sich die Welt aus einer anderen Perspektive darstellt
  • … was geschieht, wenn man ungewohnte Wege einschlägt
  • … wie sich die Theorie zur Praxis verhält
  • … was sich hinter den Kulissen verbirgt

BEWEGEN

  • in Deutschland und Europa ein stärkeres Bewusstsein für soziale Zusammenhänge schaffen
  • Menschen für verantwortliches Handeln im Sinne globaler Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit begeistern
  • das ASA-Programm mit neuen Ideen und Impulsen immer in Bewegung halten!

Wie das funktioniert?

Das ASA-Programm bietet seinen Teilnehmenden eine Kombination aus Seminaren, einem Praxisaufenthalt in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas und einer intensiven Auswertung im Anschluss. Dafür vergibt das ASA-Programm jährlich rund 250 Teilstipendien.
Ein aktives Alumni-Netzwerk bietet Teilnehmenden vielfältige Möglichkeiten für ein weiteres Engagement und langfristigen Austausch.
Die Seminare vermitteln den Teilnehmenden Wissen über globale Zusammenhänge und fördern Kompetenzen in Bereichen wie interkultureller Kommunikation und Antirassismus, Projekt- und Konfliktmanagement.
Der Praxisaufenthalt dauert drei Monate. Die Teilnehmenden arbeiten bei einer Organisation vor Ort an einem konkreten Projekt und erfahren andere Lebenswelten. Ein Perspektivwechsel auf Zeit!
Im Rahmen der anschließenden Auswertung unterstützt das ASA-Programm seine Teilnehmenden dabei, ihre Erfahrungen für ein weiteres entwicklungspolitisches Engagement zu nutzen. Um in ihrem Umfeld ein stärkeres Bewusstsein für globale Zusammenhänge zu schaffen, führen die Teilnehmenden abschließend Veranstaltungen oder Projekte durch, in denen sie ihre Erfahrungen und Ihr Wissen weiter geben.
Das dynamische Ehemaligen-Netzwerk des ASA-Programms bietet vielfältige Möglichkeiten für ein weiteres gemeinsames Engagement und einen langfristigen Austausch.
Das ASA-Programm wird in hohem Maße von seinen Teilnehmenden und Ehrenamtlichen mit gestaltet. Das gilt für die Projekt- und Teilnehmendenauswahl und für die inhaltliche und methodische Planung und Durchführung der Seminare ebenso wie für Fragen der Programmpolitik. Dadurch entwickelt sich das ASA-Programm ständig weiter und bleibt immer auf der Höhe der Zeit.