Finanzkrise

Der Süden weiß, wie’s geht

Eine Kolumne von Jakob Augstein
Spiegel-Online
22.07.2012

Die Deutschen haben vergessen, wie linke Politik geht. Bei der Bewältigung der Euro-Krise lernen sie es jetzt wieder: Mehr Sozialstaat, weniger Nationalstaat, das sind die Ziele linker Politik. Der Fiskalpakt ist eine Etappe dorthin – und ausgerechnet die gebeutelten Südländer weisen den Weg.

 

Kein Vertrauen mehr in den Euro, nirgendwo

Von Eric Bonse
Cicero
12.07.2011

 

Mit dem Rücken zur Wand

Von Eric Bonse
Cicero
16.06.2011

 

Warum Marx immer noch aktuell ist

Interview mit Andreas Arndt
Das Gespräch führte Timo Stein
Cicero
31.05.2011

 

„Hoffnung ist nicht utopisch“

Interview mit Amartya Sen
Das Gespräch führte Daniel Schreiber
Cicero
28.10.2010

 

SPD plant erstes EU-weites Volksbegehren

Spiegel-Online
18.5.2010

 

Wie Europa die Schuldenkrise überleben kann

Von Peter Bofinger
Spiegel-Online
29.4.2010

 

Es bleibt die Gier

Von Michael Naumann
Cicero
22.3.2010

 

Kapitalismus abwracken

Von Detlef Berentzen
Eine Sendung des SWR2 vom 4.12.2009

„Hast Du schon gehört? Das ist das Ende vom Kapitalismus!“ (Peter Licht) – intelligente Songtexte interpretieren bereits die Forderungen, die noch eindeutiger von erregten Kritikern zu hören sind: „Zeit für eine andere Gesellschaft!“, „Kapitalismus abwracken!“, „Eat the Bankers!“. Man will die Welt nicht länger nur interpretiert sehen, sondern sie verändern: Ob der globalen Finanzkrise wird einmal mehr die „Systemfrage“ gestellt.
Der untote Marx steht wieder auf, die „Kritische Theorie“ wird reanimiert, selbst die Neoliberalen betreiben das Geschäft der Anpassung an die neuen Verhältnisse. Das Denken ändert scheinbar die Richtung: Mit der neuen Kapitalismuskritik ist viel Neues, viel Bedenkenswertes unterwegs. Detlef Berentzen hat sich auf den Weg zu Konservativen, Bedenkenträgern, Kritikern und Radikalen gemacht und die tatsächlichen Chancen für einen „Dritten Weg“ erkundet.

 

Das Nichts als Produkt

Von Frank A. Meyer
Cicero
28.5.2009

 

Welchen Kapitalismus wollen wir?

Von Frank A. Meyer
Cicero
20.10.2008

 

nach oben